Das Team der Hausarztpraxis am Kurpark

Dr. Stefan Kanduth-Grahl

Ich bin seit 1998 ärztlich tätig. Nach Facharztausbildungen in Chirurgie und Gefäßchirurgie, immer begleitet von der Notarzttätigkeit, habe ich 2015 beschlossen, meinen Weg in die ambulante Versorgung zu gehen und die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin zu absolvieren. Seit 2017 führe ich die „Hausarztpraxis am Kurpark“.

In meiner langjährigen klinischen Tätigkeit habe ich festgestellt, dass Wechselbeziehungen von Körper, Geist und Seele in unserem medizinischen System zu wenig berücksichtigt werden. Daher lege ich in meiner Praxis neben schulmedizinischer Diagnostik und Therapie besonderen Wert auf psychosomatische Aspekte und die Kommunikation. Mein Anliegen ist, Sie nicht nur körperlich, sondern auch seelisch durch Krankheits- bzw. Gesundungsprozesse zu begleiten.

Neben meiner ärztlichen Tätigkeit habe ich eine Ausbildung in Mind-Body-Medizin, die Aspekte der Verbindung von Körper und Geist (z.B. Meditation und Hypnose) zur Beeinflussung der Gesundheit nutzt. Zuletzt habe ich die Ausbildung zur Zusatzbezeichnung „Naturheilverfahren“ absolviert, um die Ausrichtung der Praxis auf integrative Medizin als Ausdruck einer achtsamen Gesundheitsversorgung zu intensivieren.

Hier finden Sie Näheres zur Praxisphilosophie.

  • Praxisdackel Bente

Dr. Wiebke Höing

In der Hausarztpraxis am Kurpark absolviere ich seit September 2021 meine Weiterbildung zur Allgemeinmedizinerin. Meine langjährige Erfahrung, die ich im Klinikalltag sammeln konnte, ist für meine Arbeit in der Praxis sehr hilfreich. Ich bin bereits Fachärztin für Viszeralchirurgie und besitze die Zusatzbezeichnungen für Notfallmedizin (Notärztin) und Proktologie. Das Spektrum der nicht operativ zu behandelnden Enddarmerkrankungen ergänze ich in der Praxis am Kurpark. Darüber hinaus stehe ich natürlich auch für alle anderen Fragen, die im hausärztlichen Bereich anfallen, zur Verfügung.

Die ganzheitliche Betreuung von Patienten liegt mir sehr am Herzen. Einen wichtigen Aspekt meiner Arbeit sehe ich außerdem in der Vorbeugung (Prävention) von Erkrankungen. Viele Jahre war ich im Leistungssport aktiv. Mittlerweile stehen Wettkämpfe für mich nicht mehr an erster Stelle, sondern eine gesunde, achtsame und verletzungsarme Bewegung. Diesbezüglich habe ich das Slow Jogging für mich entdeckt und mich zur zertifizierten Slow Jogging Trainerin ausbilden lassen. Mehr zum Thema Slow Jogging und unseren Kursen finden Sie hier.

Medizinische Fachangestellte (MFA)

  • Frau Frey: Administration
  • Frau Maack: Empfang
  • Frau Christoph: Labor
  • Frau Wind: Administration, EDV
  • Frau Bejtulahu: MFA Auszubildende 1. Lehrjahr
  • Herr Allou: Praktikant

Letzte Aktualisierung am: 22. Jan 2022 @ 19 h 35 min