Ihre Praxis für die hausärztliche und integrativmedizinische Rundumbetreuung in Lüneburg

Aktuelle Informationen:

Es gibt noch keinen in Deutschland zugelassenen Impfstoff gegen das Corona-Virus! (4.12.20)

Zur Zeit steht in Deutschland noch kein Corona-Impfstoff zur Verfügung!  Am 2. Dezember wurde in Großbrittannien ein Impfstoff zugelassen, hier soll die Impfung von zunächst 400.000 Menschen (es gibt im Moment 800.000 Impfdosen, 2 Impfungen im Abstand von drei Wochen sind für einen Impfschutz erforderlich) in der nächsten Woche beginnen. Es handelt sich bei dem Impfstoff um den ersten Impfstoff weltweit, der mit mRNA-Technologie funktioniert.

In Deutschland befinden sich seit Juni bzw. September zwei Impfstoffe in der klinischen Prüfung, bei dem ersten handelt es sich ebenfalls um einen RNA-Impfstoff, bei dem zweiten um einen sogenannten Vektor-Impfstoff.
(Quelle: NDR-Info, 2.12.20, Paul-Ehrlich-Institut)

Bitte halten Sie sich mit telefonischen Anfragen bezüglich Impfungen in Deutschland zurück. Wir informieren auf dieser Seite rechtzeitig über die aktuelle Situation.

Näheres zur Impfstoffentwickulung erfahren Sie auch auf dieser Seite der Bundesregierung:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/coronavirus-impfung-faq-1788988

und auf der Website des Paul-Ehrlich-Instituts:
https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html

Corona Schnelltest nur für Pflegeheime und medizinische Einrichtungen (4.12.2020)

Der Corona-Antigen Schnelltest ist nur für die Anwendung in Pflegeheimen oder medizinischen Einrichtungen vorgesehen, um eine Ausbreitung möglichst zügig zu unterbinden. Die Sicherheit des Testergebnisses reicht für eine Untersuchung von Patienten ohne Symptome, z.B. vor Reisen etc. nicht aus.

Neue Kurstermine „Gesund im Stress“ (1.12.2020):

Die Termine für die Kurse „Gesund im Stress“ (GIS) 4 (Januar bis März 2021) und GIS 5 (März bis Mai 2021) finden sie hier.

Grippeimpfung (30.11.2020):

Wir haben eine begrenzte Anzahl von Grippe-Impfstoffdosen erhalten. Da wir unsere Risokopatienten laut Warteliste weitgehend durchimpft haben, können Sie sich gerne zur Grippeimpfung anmelden. Die Impfung sollte möglichst noch in diesem Jahr erfolgen, da die Grippewelle in der Regel ab Anfang Januar bei uns eintrifft.

Erkältungssprechstunde täglich zwischen 11 und 11:30 Uhr (1.12.2020):

Während der Pandemiesituation versuchen wir zum Schutz von Risikopatienten, Patienten mit Atemwegserkrankungen zeitlich getrennt von anderen Patienten zu behandeln. Wir haben deshalb eine sogenannte Erkältungssprechstunde täglich zwischen 11 und 11:30 Uhr eingerichtet. Bitte verzichten Sie in dieser Zeit auf Besuche in unserer Praxis, um z. B. Rezepte, Bescheinigungen  oder Überweisungen abzuholen. Sofern Sie akut erkrankt sind, melden Sie sich bitte telefonisch in der Praxis an.

Änderung der nationalen Corona-Teststrategie (4.11.2020):

In den letzten Wochen besagte die Teststrategie, dass bei jedem Erkältungssymptom eine Abstrich-Untersuchung (PCR) auf das COVID-19-Virus erfolgen sollte. Um die Laborkapazitäten nicht zu gefährden, wurde die Teststrategie nun geändert: Eine Abstrichuntersuchung erfolgt nur noch, wenn bestimmte Kriterien vorliegen, die meine Mitarbeiterinnen bei der telefonischen Anmeldung abfragen. In allen Fällen, in denen trotz Erkältungssymptomen keine Testung erfolgt, soll sich der Patient für mindestens 5 Tage selbst absondern und darf erst wieder zur Arbeit oder zur Schule, wenn über zwei Tage keine Symptome vorliegen. Eine telefonische Bescheinigung der Arbeits- oder Schulunfähigkeit ist in diesen Fällen möglich. Den Originaltext der nationalen Teststrategie können sie hier einsehen.

 

Suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk?
Ab sofort unlimitierter Honig-Verkauf!

Näheres erfahren Sie hier.

Allgemeines zur Pandemiesituation und die Auswirkungen auf den Praxisbetieb (3.12.20)

Aufgrund der momentanen Situation im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus und der damit verbundenen Erkrankung (COVID-19) bitten wir Sie um Beachtung folgender Hinweise:

    • Zögern Sie bitte nicht, ärztliche Unterstützung zu suchen, wenn Sie akute Beschwerden haben!
    • Aber betreten Sie die Praxis bitte nicht ohne vorherige Anmeldung, wenn Sie Erkältungssymptome haben! Um chronisch erkrankte Patienten und Patienten, die sich zu Beratungsgesprächen, speziellen Untersuchungen oder Behandlungen in der Praxis aufhalten vor Infektionen zu schützen, führen wir eine Erkältungssprechstunde täglich zwischen 11 und 11:30 Uhr durch. Bitte prüfen Sie auch die Möglichkeit einer telefonischen Krankmeldung und einer Videokonsultation.
    • Bitte denken Sie daran: Neben den notwendigen äußeren Schutzmaßnahmen vor einer Infektion lässt sich das Risiko einer Infektion, einer Erkrankung und die Wahrscheinlichkeit eines schweren Verlaufes vor allem durch eine gesunde Lebensweise senken! Bleiben Sie gesund, weil Sie gesund leben! Und bleiben Sie zuversichtlich! Wir sind stärker als das Virus!

Letzte Aktualisierung am: 4. Dez 2020 @ 8 h 11 min